Das Landjugendhaus St. Bonifatius in Meyenburg in der Prignitz ist ein ehemaliges Pfarr- und Gemeindehaus, das in den 1950iger Jahren durch viele Mitglieder der Gemeinde St. Maria Hilf (heute zugehörig zur Gemeinde Hl. Kreuz, Wittstock) mit viel Eigeninitiative erbaut wurde. Nach dem Auszug des Diakons sollte das Pfarrhaus in Meyenburg nicht leer stehen oder verkauft werden. Sondern es wurde von uns, der Katholischen Landjugendbewegung im Erzbistum Berlin (KLJB Berlin), in Erbpacht für die nächsten 60 Jahre übernommen.

Seit 2005 sanieren wir nun als KLJB Berlin das ehemalige Gemeindehaus zu einer Gruppenunterkunft mit einer Kapazität von 24 Betten, drei Seminarräumen
und einer Selbstversorgerküche. Durch das Engagement der KLJB Mitglieder und vieler Helfer konnte das Haus mit neuem Leben gefüllt werden und dient nun als Begegnungs- und Lernraum für (Land-)Jugendliche aus dem gesamten Erzbistum Berlin und darüber hinaus.


Im Zentrum des Landjugendhauses St. Bonifatius steht die Idee, jungen Menschen einen Ort zu geben, an dem Nachhaltigkeit greifbar und lebendig sowie christliche Gemeinschaft in der Diaspora erfahrbar und spürbar werden. Der Betrieb des Hauses ist an einem ökologischen Leitbild ausgerichtet.

Um denFortbestand, den weiteren Umbau sowie die Weiterentwicklung des Hauses zu gewährleisten, braucht es vielerlei Unterstützung auf sehr unterschiedlichen Wegen. Während unsere Mitglieder der KLJB im Erzbistum Berlin vor allem ehrenamtlichen Einsatz aufbringen und sich bei Veranstaltungen oder  Umbauarbeiten praktisch engagieren, wollen die Freundinnen und Freunde des Landjugendhauses vor allem finanzielle Mittel sammeln. 

meyenburg