Am Freitag, den 18. November ging es wieder los. Das alljährliche BMW startete. Mit großem Hallo wurden alte Bekannte und neue Gesichter begrüßt.

Nach dem Abendbrot und der Kennlernrunde, lernten die Teilnehmer am Abend die Lieder des diesjährigen BMW´s kennen. Alle freuten sich, dass das Auszugslied der „Hogwarts Marsch“ werden würde. Bis in die Nacht hinein saßen (fast) alle mit Glühwein beieinander und erzählten über solche und andere Dinge.

BMW 4

Am nächsten Morgen kroch der Großteil halb erfroren aus ihren Schlafsäcken, was aber weder der Motivation, noch der guten Stimmung Abbruch tat. Den ganzen Tag lang wurde fleißig geübt und geprobt. Immer mit einem Lächeln auf den Lippen kamen wir schon fast zu gut voran, sodass wir spaßeshalber bei einigen Liedern den Text veränderten. So wurde zum Beispiel „Dann wird ein Fest sein ohne Ende, voller Lachen und Musik…“ umgedichtet in „Dann wird ein Fest sein ohne Ende, vegetarisch und vegan…“

Obwohl wir so gut voran kamen, zog sich die Generalprobe dann plötzlich bis 23 Uhr hin, weswegen beim abendlichen Beisammensein, Glühwein trinken und Sternebasteln viele herzhaft gähnen mussten.

BMW 2

Sonntagmorgen wurden nochmal einige Stücke angespielt, sodass sich alle gut gewappnet für den Gottesdienst fühlten. Mit Augen, die vor Freude leuchteten, begleiteten wird den Gottesdienst und hatten sehr viel Spaß dabei.

BMW 1

Unser Dank geht an die Organisatoren, die musikalische Leitung und an die Gemeinde in Erkner, bei der wir zu Gast sein durften.

 

(Noomi Thormann, KLJB-Mitglied)